foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt
foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt
foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt
foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt
foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt
foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt
foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt
foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt
foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt
foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt
foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt

FöG Bremerhaven ehemaliges Katasteramt

1851 wurde der 2-geschossige Putzbau vom Königreich Hannover als Hannoversches Amtshaus erbaut und diente vermutlich als Gerichtsgebäude. Ab 1932 war hier das Katasteramt Wesermünde beheimatet. Im Krieg wurde das Gebäude durch einen Bombentreffer schwer beschädigt und in den 50er Jahren originalgetreu wieder aufgebaut. Durch die Initiative des Bauherren erfolgte die Umnutzung des alten denkmalgeschützten Katasteramtes in eine Weiterbildungseinrichtung für Erwachsene. Die gegebene Gebäudestruktur ermöglichte es großzügige Unterrichtsräume zu schaffen. Für diese Umnutzung mussten jedoch die vorhandenen Stahlbetondecken statisch ertüchtigt werden. Das Dachgeschoss wurde ausgebaut um Lernräume und -büros unterzubringen. Die Dachkonstruktion musste aufgrund von noch vorhandenen Kriegsschäden statisch und brandschutztechnisch auf den heutigen Stand der Technik gebracht werden. Die Dach Kehlbalkenlage wurde gedämmt. Das Dach wird mit einer Tonpfanne neu gedeckt und die vorhandenen Dachflächenfenster auf eine Ebene in der Dachfläche neu geordnet. Das Gebäude wurde technisch komplett erneuert, inklusive der Einrichtung eines Blockheizkraftwerks. Es wurde ein zweites Treppenhaus mit gläsernem Aufzug eingebaut, zur Sicherung des zweiten Fluchtweges und der Barrierefreiheit. Für die barrierefreie Erschließung wurde in die neue Außenanlage eine Rampe eingebettet um den circa 80 cm hohen Sockel zu überwinden. Auf der Rückseite des Gebäudes erfolgte eine Erweiterung durch einen Wintergarten der als Foyer und Cafeteria dient.

Standort: Bremerhaven
Planungs-/Bauzeit: 2011 - 2013
Bauherr: privat

foeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt - Vorschaufoeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt - Vorschaufoeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt - Vorschaufoeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt - Vorschaufoeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt - Vorschaufoeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt - Vorschaufoeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt - Vorschaufoeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt - Vorschaufoeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt - Vorschaufoeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt - Vorschaufoeg-bremerhaven-ehemaliges-katasteramt - Vorschau

Mehr Denkmalpflege:


schnoor-designhaus

Schnoor Designhaus

Das im Jahr 1750 erbaute Wohn- und Geschäftshaus im Schnoor wurde saniert und es wurden kleine Umbaumaßnahmen im Bereich der Grund (...)

mehr erfahren
haus-b-g

Haus B-G

Die Sanierung des Wohnhauses wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Bremer Landesamt für Denkmalpflege durchgeführt. Das Ehepaar ha (...)

mehr erfahren
rosenak-haus

Rosenak-Haus

   Standort: Bremen/ Altstadt Planungszeit: 2008 - 2015 Bauherr: Caritasverband Bremen e.V.  (...)

mehr erfahren
villa-ichon-park

Villa Ichon Park

   Standort: Bremen/ Oberneuland Planungs-/Bauzeit: 2007 - 2009 Bauherr: Bremer Heimstiftung  (...)

mehr erfahren
st-stephani-kulturkirche-wc-anlage

St. Stephani Kulturkirche WC-Anlage

Die Planung der WC-Anlage beruht auf den Grundsätzen einer reversiblen und temporär gedachten Bauweise. Der ursprüngliche Kirchenr (...)

mehr erfahren